Gewonnen: Bauherrenpreis 2018 für Wogeno im Domagkpark

Gewonnen: Bauherrenpreis 2018 für Wogeno im Domagkpark

Die WOGENO München hat mit dem Wohnhaus in der Fritz-Winter-Straße 3 – 7 im Domagkpark den Bauherrenpreis 2018 in der Katergorie Bauen für Nachbarschaften gewonnen. http://www.deutscherbauherrenpreis.de/projekt/wogeno-am-domagkpark-muenchen-schwabing/

Eine Starke Idee, Engagement und Inovationsgeist zahlt sich aus. Und jetzt gibt es auch eine Auszeichnung dafür!

Wir freuen uns für die WOGENO! Maßgeblichen Anteil an der Auszeichnung hatten die Architekten Angelika Zwingel und Florian Dilg. Wir freuen uns, dass wir an dem Projekt als PV-Fachplaner für das Mieterstromprojekt und als Elektromobilitätsberater für die Bereitstellung von Lademöglichkeiten auf den Stellplätzen der Hausbewohner in der Tiefgarage mitwirken durften!

Im Frühjahr 2018 wird dann die gewonnene Trophäe in Form einer Plakette an das Gebäude angebracht.

Und bei Interesse gibt es hier vom Architekturbüro noch etwas mehr Info zum Projekt:

Category : Allgemein , News , Referenzen

Tags :


Elektromobilität: Tiefgaragen mit Ladepunkten ausrüsten

Vortrag von Andreas Horn am Mittwoch, 22. März 2017, 18:00 Uhr im Bauzentrum München

Elektrofahrzeuge machen viel Fahrspaß und sind komfortabel – wenn diese immer vollgeladen auf dem Parkplatz stehen! Denn keiner mag an Elektrotankstellen während der Ladung warten. Daher ist es für Elektrofahrer wichtig, am eigenen Stellplatz bequem aufladen zu können.

Ein Großteil der Menschen in den Städten lebt in Mehrfamilienhäusern zu denen große Tiefgaragen oder sonstige Stellplätze für eine Vielzahl an Fahrzeugen gehören. Viele Hausverwaltungen und Gebäudeeigentümer stehen zunehmend häufiger vor Anfragen von Hausbewohnern, ob diese einen Elektroanschluss für ihr Fahrzeug installieren dürfen. Doch schon allein die technische Umsetzung wirft Fragen auf: Reicht der Stromanschluss des Gebäudes? Wieviel Leistung darf der einzelne Parkplatznutzer beanspruchen? Wie wird der Strom abgerechnet? Oftmals wird behauptet, dass es keine oder nur sehr kostenintensive Lösungen gäbe.

Gesucht sind also keine utopischen, sondern praktisch und kostengünstig umsetzbare Lösungen, die den größtmöglichen Nutzen für alle heutigen und zukünftigen E-Mobilisten bieten, dabei aber auch bezahlbar sind. Der Vortrag stellt technische Lösungsansätze vor und zeigt, welche Kosten sowohl für die Investition, als auch den dauerhaften Betrieb betrachtet werden müssen. Mit einem unkonventionellen, aber pragmatischem Konzept soll die Debatte um die besten Lösungen für die Zukunft bereichert werden.

Dr. Andreas Horn berichtet aus seiner Tätigkeit als Photovoltaikplaner und möchte als Vorsitzender von Sonnenkraft Freising seine Erfahrungen weitergeben, um möglichst viele Menschen zu einem schnellen Umstieg auf Elektromobilität und Erneuerbaren Energien zu motivieren.

Link zu Sonnenkraft Freising: http://sonnenkraft-freising.de/events/elektromobilitaet-tiefgaragen-mit-ladepunkten-ausruesten/

Lins zum Bauzentrum München (dort wird der Vortrag nach der Veranstaltung als pdf-download veröffentlicht): „Elektromobilität: Tiefgaragen mit Ladepunkten ausrüsten“

Category : News

Tags :